Gottesdienste

Gottesdienste

wieder erlaubt!?

Wir werden vorläufig bis zu den Sommerferien keine Gottesdienste durchzuführen und weiter die sich gut bewährten Online-Gottesdienste anbieten.

Was hat uns dazu bewogen? Ein paar Sätze und Informationen mehr dazu:
Es geht natürlich zuerst um die Gesundheit aller Gottesdienstteilnehmer(innen). Können wir es verantworten, in dieser momentanen Situation die Gottesdienste stattfinden zu lassen, auch wenn wir das organisatorisch realisieren können?
Wir sind uns bewusst, dass dazu sehr viele Meinungen und Vorstellungen existieren, so wie es sie auch in unserer Gesellschaft gibt. Manchmal gibt es da sehr vehemente Aussagen, hier und da werden die Fragen mit dem Virus zu Glaubensfragen gemacht. Das kann eine ungeistliche Tendenz haben (wer glaubt mehr, besser, tiefer, vertrauensvoller).
Wir sehen, dass manche Kirchen öffnen. Wir laden herzlich dazu ein, diese Angebote (auch/zusätzlich) zu nutzen. Wir sehen aber deutliche Unterschiede in der Gottesdienst-Kultur (Anzahl der Teilnehmer/innen, jeder kennt fast jeden, ungezwungenes in Gebrauchnehmen des gesamten Hauses, Begrüßungs- und Esskultur, usw.).
Und ja, es bleibt ein Abwägen der unterschiedlichen Fakten.
Dazu ist voranzustellen, dass es ein großer Unterschied ist, was wir privat machen und für uns selbst verantworten, oder ob wir einen öffentlichen Gottesdienst feiern. Hier haben wir feste Vorgaben zu erfüllen, die wir auch nicht augenzwinkernd umgehen können, „weil wir ja unter uns sind“. Nein, das geht nicht. Und das könnte zu sehr unangenehmen Situationen führen, wenn wir Teilnehmern, die sich nicht an Vorgaben halten oder halten wollen, den Zugang verweigern oder aus dem Gottesdienst entfernen müssten. Eine ganz schreckliche Vorstellung. Da würden wir genau das Gegenteil erreichen von dem, was wir mit einem Gottesdienst gerne möchten. Und was machen wir mir Menschen, die einsam sind, aber durch uns bekannte Vorerkrankungen sich nicht in einer großen Gruppe aufhalten sollten, aber unbedingt kommen möchten? Sind wir in der Fürsorgepflicht? Würden wir da nicht viel zu viel Porzellan zerschlagen, wenn wir hier reglementieren müssen? Inhaltlich ist anzumerken, dass wir eine singende Gemeinde sind. Das geht erst einmal nicht mehr. Wenn von vorne gesungen wird, darf nicht in die Richtung der Zuhörer gesungen werden, nur zur Seite. Alle Besucher dürfen mitsummen, aber mit Mundschutz.
Geht alles, wir werden uns auch an eine neue Realität gewöhnen müssen und mit einem Provisorium leben müssen, aber momentan erscheint uns das nicht sinnvoll.
Alle Teilnehmer(innen) am Gottesdienst müssten sehr diszipliniert sein. Kennen wir ja jetzt von den Geschäften: Einzeln und nach Aufforderung am Eingang das Haus nach Desinfizierung betreten. Man müsste den zugewiesenen Platz einnehmen und nicht diskutieren, dass man doch immer hinten/vorne sitzen würde. Man könnte nicht einfach mal in die Küche gehen. Wir müssten Ordner vor den Toiletten haben die darauf achtet, dass sich immer nur die richtige Anzahl an Personen dort aufhalten. Vor den Toiletten müssen wir die Abstände definieren für die, die warten, usw. Und was machen wir mit unseren Familien mit kleineren Kindern? Sie gehören ganz und gar zu uns, aber wie wollen wir das regeln mit strengen Abstands- und Hygieneregeln?
Das können wir uns momentan nicht vorstellen. Wir hoffen auf Lockerungen für unsere Gottesdienste, so dass wir wieder fröhlich feiern können. Wir wissen natürlich, dass wir über eine längere Zeit mit einem Provisorium leben müssen: Schutzmasken, kein Singen, kein Händeschütteln und umarmen, usw.
Wie unsere gesamte Gesellschaft gucken wir, was gerade neu entschieden wird. Bei einer Lockerung der Vorgaben können wir als Gemeinde vor Ort kurzfristig reagieren.
Soweit ein kleiner Einblick in unsere Überlegungen. In jedem Newsletter wird das nun Thema sein. Bis dahin lernen wir von anderen Gemeinden, machen Erfahrungen, nehmen neue Ideen gerne mit in unsere Überlegungen auf und bleiben durch Online-Gottesdienste, Andachten, Gebete, Online-Hauskreise, usw. gemeinsam auf dem Weg.

AKTUELLER NEWSLETTER

hier kann der aktuelle Newsletter angesehen oder abonniert werden.

AKTUELLE Online Gottedienste

hier findet ihr unseren Youtube Kanal mit aktuellen online Gottesdiensten.

Über den Autor

Florian vom Endt administrator